Wenn für Kreativität wenig Platz bleibt – Dekoideen für winzige Badezimmer




Platz #665 in Haus & Garten, #11202 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Wenn für Kreativität wenig Platz bleibt – Dekoideen für winzige Badezimmer
Unser kleines Badezimmer

Kaum in unserer neuen Heimat –Lissabon - angekommen ging es zur ersten Wohnungsbesichtigung. Diese wunderschöne Altbauwohnung in Alfama, einem der ältesten Stadtteile Lisboas, entsprach fast in jeder Hinsicht unseren Wunschvorstellungen. Neu renoviert, hohe Decken, helle Holzböden und eine geräumige Wohnküche. Der einzige Wermutstropfen fiel, als unser zukünftiger Vermieter die Tür zum „Badezimmer“ öffnete. „OK, dachte ich im Stillen, „schönes Gäste-WC. Und wo ist unsere Wellnessoase?“ Da dies der letzte Raum im Rahmen der Wohnungsbegehung war, erübrigte sich diese Frage allerdings. Wir entschieden uns dennoch für die Wohnung und riefen im gleichen Atemzug das Projekt „Verschönerung des Badezimmerchens“ ins Leben.

Dekoideen für das kleine Badzimmer – kein leichtes Unterfangen

Selbst gestandene Innenausstatter kommen wohl ins Schwitzen, wenn sich auf circa 7 m2 eine kleine Badwanne, ein kleines Waschbecken, eine Toilette und ein ausgewachsenes Bidet den freien Raum teilen. Dem Bidet wäre ich gerne mit einem dicken Hammer zu Leibe gerückt. Es handelt sich meines Erachtens eher um ein Relikt aus vergangenen Tagen, als die Zeit für ausgiebige Körperhygiene noch auf einen Wochentag gelegt wurde. Weder meine Frau noch der Vermieter unterstützen allerdings meine Vorgehensweise. Bei einem doch recht bekannten Möbelhaus aus dem skandinavischen Raum fanden wir ein Regal, das perfekt zwischen Wanne und Waschbecken passt. Drei Haken an der Tür und ein kleines Dreiecksregal neben der Kloschüssel komplimentieren den verfügbaren Stauraum. Nun finden selbst auf engstem Raum Handtücher, Zahnpasta, diverse Schmink- und Pflegeartikel meiner Angebeteten sowie mein Reisekulturbeutel Platz. Letztere ist meine Ablage für Rasierer, Aftershave und Deo und Duftwässerchen – reicht auch! Im stylishen Dreiecksregal, das wir für ein paar Groschen auf dem Flohmarkt kauften, kann Klopapier recht ansehnlich aufbewahrt werden.
 

Der vorherrschende Blickfang im kleinen Badezimmer – der Duschvorhang

Nachdem man in unserem Badeschrank die Tür öffnet, fällt der Blick auf den Duschvorhang. Von daher war klar, dass diesem extra Aufmerksamkeit entgegengebracht werden muss. Mir selbst war allerdings im Gegenzug nicht klar, dass die Auswahl an Duschvorhängen einen schier in den Wahnsinn treiben kann. Farben, Materialien, Formen und ein sagenhaftes Spektrum an Preisunterschieden trieben mir anfänglich Schweißperlen auf die Stirn. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch, von dem wir als nicht portugiesisch sprechende Menschen um die 1,5 % verstanden, verließen wir dennoch mit einem recht schönen Exemplar den Laden. Für dessen Nachfolger steht allerdings ein Vergleich der verschiedensten Vorhänge auf dusch-vorhang.net auf dem Plan. Für das Bidet habe ich eine, wie ich finde, recht ausgefallene Idee – die Umwandlung zum Blumentopf für fleischfressende Pflanzen!