Wie ich mich im Büro fit halte




Platz #4 in Über Mich, #86 insgesamt
0

Wie so viele andere Arbeitnehmer auch, sitze ich tagtäglich im Büro und verrichte meine Arbeit. Der durchschnittliche Arbeitstag in Deutschland beträgt 8 Stunden und ist geprägt von extrem wenig Bewegung, zumindest wenn man die Schreibtischjobs betrachtet.

Die Folge des beachtlichen Bewegungsmangels sind nicht selten Rückenschmerzen und/oder Verspannungen jeder Art. Wir sind eigentlich gar nicht zum Sitzen gemacht und trotzdem tun wir es stundenlang. Ich auch! Ich versuche aber mich auch am Arbeitsplatz fit zu halten und hier sind meine Geheimwaffen.

1. Viel Trinken

Es klingt banal aber es ist extrem wichtig, viel trinken! Wer einen ausgeglichenen Wasserhaushalt vorzuweisen hat, dem geht es deutlich besser. Man ist wacher und hat mehr Power. Zusätzlich kann ein Gang zur Toilette zwischendurch auch der dringend benötigten Bewegung dienlich sein. Damit wären wir auch gleich beim nächsten Punkt...

2. Mindestens einmal in der Stunde aufstehen

Im Büro vergeht eine Stunde sehr schnell. Ich versuche, jede Stunde mindestens einmal aufzustehen und mich kurz zu bewegen. Vielleicht sammeln Sie Unterlagen, die kopiert werden wollen und gehen dann ein Stockwerk nach oben zum Kopierer. Das tut gut und macht wieder wach. Gleichzeitig lockert man die Muskulatur.

3. Nicht zu schwer essen

Es muss nicht immer Burger oder Pommes sein in der Mittagspause. Gerade wenn man viel am Schreibtisch sitzt, sollte man eher leichte Kost zu sich nehmen. Ein selbstgemachter Salat macht mindestens genauso satt und ist dabei auch noch gesund. Ich halte mich dran und ich hatte noch nie das Gefühl, zu wenig im Magen zu haben.

4. Gesund Sitzen

Warum dieser Ratschlag erst an vierter Position kommt, kann ich mir selbst nicht erklären, eigentlich ist es der wichtigste Punkt! Gerade und Gesund sitzen! Gerade sitzen ist anstrengend und wir vermeiden es wann immer es möglich ist. Das verzeiht uns unsere Wirbelsäule jedoch nicht ewig. Wer gerade sitzt, leidet oftmals unter weniger Rückenschmerzen. Natürlich trägt auch ein passender Bürostuhl zum richtigen Sitzen bei. Ich habe mir sogar extra einen neuen an den Arbeitsplatz gestellt. Ich musste ihn zwar selbst zahlen, seitdem sitze ich aber auch deutlich besser und kann Abends entspannter in den Feierabend gehen.

5. Fitnessübungen fürs Büro

Auch wenn es auf den ersten Blick bescheuert klingt, man kann auch im Büro die ein oder andere Fitnessübung machen. Viel Zeit braucht man dafür nicht und das Internet ist voll mit hilfreichen Tipps und Tricks! Ich kann inzwischen schon gar nicht mehr ohne!




Remove