Wieso nicht shoppen in Frankfurt?




Platz #1 in Reisen, #54 insgesamt
0

Die Stadt am Main ist nicht nur ein Paradies für Bänker, sondern auch für Leute, die gerne shoppen gehen. Frankfurts Einkaufsstraßen haben viel zu bieten. Hier finden alles von Kleidung bis Schmuck zu Feinkost. Warum also nicht eine Nacht in einem der vielen Hotels in Frankfurt übernachten und entspannt einkaufen gehen?

Der erste Anlaufpunkt für eine ausgiebige Shoppingtour in Frankfurt ist die Zeil. Auf der größten Einkaufsmeile der Stadt findet man alles was das Herz begehrt, von riesigen Kaufhäusern bis zur kleinen Fachgeschäften. Aber nicht nur die Läden an sich sind beeindruckend, sondern auch die Architektur. Zum Beispiel das ultramoderne Einkaufszentrum „My Zeil“, das vom italienischen Architekten Massimiliano Fuksas entworfen wurde, ist ein einzigartiger Hingucker. Hinter der geschlungenen Glasfassade befinden sich zahlreiche Geschäfte auf acht Etagen, die mit Europas längsten freitragenden Rolltreppe verbunden sind. Auch das Einkaufszentrum Zeilgalerie nebenan, das sieben Stockwerke besitzt, ist sehenswert und bietet ein großartigen Blick über die gesamte Region.

Wer nun Hunger bekommt, sollte sich der Fressgass‘ zuwenden, die zwischen dem Openplatz und der Börsenstraße verläuft. Restaurants und Feinkostläden reihen sich hier aneinander und verlocken zu vielen hessischen, aber auch nationalen und internationalen Delikatessen. Entspannt kann man sich hier in eines der vielen Straßencafes setzen und das rege Treiben beobachten. Besonders zu empfehlen sind die Straßenfeste, die hier stattfinden. Im Juni jeden Jahres lädt das Fressgass‘-Fest ein und im August sollte man auf gar keinen Fall den Rheingauer Weinmarkt verpassen. Dies ist auch eine schöne Ecke, um sich ein kleines Frankfurt Hotel zu suchen.

In der Goethestraße findet man die Designerboutiquen Frankfurts. Daher wird die Straße, die nach dem bekanntesten Sohn der Stadt benannt ist, auch die „5th Avenue“ von „Mainhattan“ genannt. Besucher, die etwas besonderes suchen, können hier die aktuellen Kollektionen von Armani und Versace, aber auch Cartier und Tiffany finden. Nicht all zu weit werden allerdings auch Besucher mit etwas kleineren Geldbeuteln fündig, z.B. in der Schillerstraße und im Steinweg. In der Schillerstraße findet jeden Freitag ein Wochenmarkt mit etwa 50 Ständen statt.

Für Besucher, die es leider nicht mehr geschafft haben in Frankfurt einkaufen zu gehen, gibt es die Möglichkeit dies bei der Abreise nachzuholen. Der Frankfurter Flughafen ist der größte in Deutschland und nach Heathrow und Charles de Gaulle der größte Europas. Die Einkaufsmöglichkeiten sind dementsprechend umfassend und stehen jeden Tag im Jahr zur Verfügung. Auch hier findet man große Ketten und kleine Einzelhändler, die alles von Kleidung bis Schmuck zu Feinkost verkaufen. Der Duty Free Bereich ist jedoch nur den Reisenden zugänglich.

Frankfurt bietet großartige Einkaufsmöglichkeiten. Wer das genießen möchte, kann sich in einem der vielen Frankfurt Hotels einquatieren. Für Reisende, die nur ein kleines Budget haben, gibt es jede Menge Hostels. Besucher, die etwas familiäres bevorzugen, werden mit einer kleinen Pension zufrieden sein. Und Touristen, denen hoher Komfort wichtig ist, sollten keine Probleme haben, ein nobles Fünf-Sterne-Hotel zu finden.

Paul Denk schreibt Reiseführer. Seit kurzem schreibt er über Hotels in Frankfurt. Er hat eine umfangreiche Auswahl an Frankfurt Hotels, gefunden.