Winter Urlaub




Platz #557 in Reisen, #10397 insgesamt
0

Winterurlaub in Italien – Dolce Vita in der kalten Jahreszeit

   

Auch in der kalten Jahreszeit lockt Italien mit traumhaften Reisezielen. Die schönsten Gebiete für einen Winterurlaub in Italien sind vor allem in Südtirol, im Aostatal sowie in der Lombardei und im Piemont zu finden. Im Folgenden sollen hier einige ausgewählte Ziele vorgestellt werden – unter www.winterurlaub.org/italien sind sämtliche Skigebiete noch einmal ausführlich zu finden.

Ein unvergesslicher Winterurlaub in Italien – die Lombardei

Höchst beliebt ist der Skiort Bormio in der Lombardei, die Hauptstadt von Alta Valtellina. Nahe des Comer Sees gelegen, findet der Winterurlauber hier ideale Bedingungen vor. Zum einen lockt die schöne Architektur in der Stadt mit ihren gemütlichen Straßen und den pittoresken Häusern. Hier lassen sich ausgedehnte Spaziergänge unternehmen, die zahlreichen gemütlichen Cafés und Restaurants laden ebenfalls zum Verweilen ein.

Abwechslungsreiche Pisten und atemberaubendes Panorama

  Dank der Vielzahl an passenden Unterkünften können Sie sicher sein, dass Sie eine geeignete Ferienwohnung beziehungsweise ein Hotel finden werden. All diese befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den abwechslungsreichen Skipisten.

  • das Skigebiet ist insgesamt in drei Gegenden unterteilt
  • neben Bormio sind auch Santa Caterina sowie Validentro Colombano höchst beliebt
  • die Abfahrten in Bormio sind zusammengefasst länger als 10 km und zählen somit zu den größten Abfahrten des Landes

 

Ein Winterurlaub in Italien im wunderschönen Piemont

Auch die Region Piemont kann mit wunderschönen Skigebieten aufwarten. Hierzu zählt auch die kleine und pittoreske Stadt Bardonecchia, die sich im Nordwesten des Landes befindet. Der Ort kann auf eine lange Wintersporttradition zurückblicken, wurden doch bereits zu Anfang des letzten Jahrhunderts nationale Meisterschaften ausgetragen.

Winterurlaub im italienischen Piemont – tolle Infrastruktur und viele Freizeitangebote

Der Ort kann mit einer perfekt ausgereiften Infrastruktur aufwarten, die keinerlei Wünsche offen lässt. Insgesamt findet der Winterurlauber zwei Skigebiete mit insgesamt 21 Liftanlagen vor – ganz zu schweigen von den zahlreichen abwechslungsreichen Pisten, die für jedes Level geeignet sind.

  • zudem gibt es vier Loipen für Langläufer
  • zahlreiche Berghütten sorgen für höchsten kulinarischen Genuss
  • auch Winterwanderer kommen vor Ort voll und ganz auf ihre Kosten

 

Winterurlaub in Italien in Südtirol

  Meran ist nicht nur im Sommer unbedingt eine Reise wert. Die zweitgrößte Stadt in Südtirol ist mit ihren durchschnittlich 300 Sonnentagen jährlich und den wunderschönen Sehenswürdigkeiten vor Ort eine Stadt, die jeden Besucher verzaubert.

  • so lohnt sich ein Besuch in den bekannten Meraner Kurthermen oder ein Spaziergang entlang der wunderschönen Kurpromenade
  • ebenfalls höchst sehenswert ist die Pfarrkirche St. Nikolaus und die Ottoburg

 

Ein Italien Winterurlaub in Südtirol – mildes Klima und unzählige Sportmöglichkeiten

Unweit von der Stadt liegt das Skigebiet Meran 2000. An den Ausläufern des Hausbergs Ifinger gelegen, kann sich der Winterurlauber über mehr als 40 km am Pisten freuen. Vom Skigebiet aus lassen sich auch wunderbar ausgedehnte Winterwanderungen. Schneeschuhwanderungen sowie Skitouren unternehmen. Auch Langläufer kommen vor Ort voll und ganz auf ihre Kosten.

  • darüber hinaus werden auch Winter-Paraglidingtouren angeboten
  • dies gilt auch für Eisklettern

Von Meran aus können dank der geographisch günstigen Lage übrigens auch andere Skigebiete wie das Schnalstal, ein Seitental des Vinschgaus, oder die Ortler Skiarena sehr gut erreicht werden. Nicht minder beliebt ist ein Ausflug zum Skigebiet Schwemmalm im Ultental oder ins Passeiertal.




Remove