Wintergarten selbst reinigen? – So gelingt es




Platz #563 in Haus & Garten, #8046 insgesamt
0

Wer einen Wintergarten sein eigen nennt, kennt die immer wiederkehrende Aufgabe. Die anfangs strahlenden Glasflächen werden trüb, veralgen mitunter sogar und müssen gründlich geputzt werden.

Am einfachsten und schnellsten wird die Arbeit durch eine Profifirma erledigt, die auf solche Sachen spezialisiert ist und mit entsprechenden Reinigungsgeräten anrückt. Nach aktuellen Preisangaben im Internet ist eine Komplettreinigung ab ca. 150 Euro aufwärts zu haben. Je nach Größe oder besonderen Schwierigkeitsanforderungen kann das auch schnell mehr werden. Wer das nicht zahlen kann oder möchte muss selbst Hand anlegen. Hier ist zu lesen, wie das gelingt.

Gut ausgerüstet ist halb gewonnen

Die passenden Hilfsmittel erleichtern die Arbeit

Um die Freude zu erhalten, sollte die gläserne Oase etwa zweimal pro Jahr gereinigt werden. Je nach Verschmutzung auch häufiger.

Weil so große Glasflächen, ganz besonders das Dach, schwer zu erreichen sind, macht sich die einmalige Investition in geeignete Reinigungsgeräte bezahlt. Schließlich handelt es sich bei der Putzaktion um eine immer wiederkehrende Aufgabe, die durch die passenden Reinigungshilfsmittel enorm erleichtert werden kann.

Die Hersteller bieten eine große Auswahl an Geräten für jeden Anspruch. Von Kärcher gibt es beispielsweise stabile Teleskopstiele mit zum Teil wechselbaren Bürsten und Aufsätzen, die sich an den Wasserschlauch bzw. Hochdruckreiniger anschließen lassen. So kann man auch Flächen in größerer Höhe ohne Leiter erreichen.

Wer nicht über ein Hochdruckgerät verfügt und auch keines anschaffen möchte, für den können die Fenstersauger von Leifheit eine Alternative sein. Nachdem die Glasflächen ausgiebig mit Wasser und Reinigungsmittel behandelt wurden und alles gut eingeweicht ist, kommt der Sauger zum Einsatz, um die Rückstände abzusaugen. Dank der neuen Saugtechnik erreicht man dabei streifenfreien Glanz ohne großen Kraftaufwand.

Wer viele Ecken im Wintergarten hat und auch den letzten Winkel erreichen will, der sollte beim Kauf auf flexible Drehgelenke bei den Bürstenaufsätzen achten. Besonders komfortabel sind auch die Geräte, deren Stiel sich in der Länge variieren lässt. Einmal angeschafft, kann ein solches Teil auch prima für andere Bereiche wie Dachfenster, Solaranlage, Haustüre, Garagentor usw. verwendet werden.
 

Kärcher 2.642-347.0 Teleskopstrahlrohr 4 m

Kärcher 2.642-347.0 Teleskopstrahlrohr 4 m

von: Kärcher
Amazon Preis: EUR 99,99 (vom 23. November 2013)



Leifheit 51114 Fenstersauger mit Stiel

Leifheit 51114 Fenstersauger mit Stiel

von: Leifheit
Amazon Preis: EUR 79,99 (vom 23. November 2013)



Ist die nötige Ausrüstung vorhanden kann es los gehen.
Bei der Frage nach dem optimalen Putzmittel für die großen Glasflächen scheiden sich die Geister. Die einen schwören auf das Hausmittel warmes Wasser mit einem Schuss Essig, andere vertrauen auf hochpreisige Spezialreinigungsmittel aus dem Fachhandel. Viele Wintergartenbesitzer haben gute Erfahrungen mit LOC-Reiniger von Amway gemacht. Bei diesem ist es auch nicht schlimm, wenn mal etwas vom Putzwasser ins Blumenbeet tropft, denn das Reinigungsmittel ist biologisch abbaubar. 

Für die Fenstereinfassungen sollte, je nachdem, ob diese aus Kunststoff, Holz oder Aluminium sind, ein passender Reiniger gewählt werden.

Während für Kunststoffrahmen in der Regel warmes Wasser mit herkömmlichem Spülmittel ausreichend ist, erfordern Holzrahmen einen Spezialreiniger sowie hin und wieder eine neue Poitur. Für angelaufene oder fleckige Aluminiumeinfassungen können Edelstahlreiniger und Polierpasten, wie man sie aus der KfZ-Abteilung im Baumarkt kennt, gute Dienste leisten.

Aber eines ist sicher: Aggressive Reinigungsmittel auf Chlor- oder Säurebasis sind fehl am Platz. Nicht nur, dass bei solchen Mitteln die Gefahr besteht, empfindliche Oberflächen zu beschädigen, auch der eigenen Gesundheit tun sie nicht gut, da sie leicht Reizungen der Augen und Atemwege hervorrufen können. 

Besondere Sorgfalt sollte beim Reinigen der Glasbadichtingen angewandt werden. Diese sind besonders empfindlich für Abreibungen durch Scheuermittel. Um die Dichtungen am Wintergarten sauber zu bekommen, reicht es in der Regel schon, mit lauwarmen Wasser und bei Bedarf einem Schuss Spülmittel anzurücken.

Hat man sich erst einmal dazu aufgerafft und die richtigen Hilfsmittel für sich gefunden, ist die Reinigung des Wintergartens ganz und gar keine undankbare Aufgabe. Schließlich kann man nach getaner Arbeit im blitzeblanken Wintergarten relaxen, das Ergebnis bestaunen und sich wieder richtig darin Wohlfühlen.