Zahnersatz auf Probe: Neue Behandlungsmethoden durch moderne Technik




Platz #85 in Gesundheit & Wellness, #10270 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Zahnersatz auf Probe: Neue Behandlungsmethoden durch moderne Technik

Für den durchschnittlichen Patienten ist der Zahnarzt nach wie vor der Zahnarzt, den er schon seit seiner Kindheit - im Idealfall - relativ regelmäßig, mehrmals im Jahr besucht. Der Arzt, der die Löcher in den Zähnen behandelt und im schlimmsten Fall auch mal einen Zahn ziehen muss- später in aufwendigen Verfahren für den Zahnersatz sorgt. Dabei hat die Entwicklung in der Zahnmedizin und gerade beim Thema Zahnersatz in den letzten Jahren kaum zu glaubende Fortschritte gemacht. Die moderne Zahnarztpraxis von heute ist dank der Digitalisierung beim Thema Zahnersatz zu optimalem Service, direkt am Patienten, in der Lage. Die Ergebnisse sind dabei keine Tatsachen mehr, vor die der Patient erst nach der Behandlung, beim Blick in den Spiegel gestellt wird.


Zahnarzt aus Düsseldorf mit wegweisendem Behandlungskonzept
Dr. von Schilcher führt eine moderne Zahnarztpraxis in Düsseldorf, in der mit modernster Technik und Digitalisierung ein Servicemodell entwickelt wurde, das zu optimalen Ergebnissen führt, von denen sich der Patient schon im Vorfeld überzeugen kann. Beim Düsseldorfer Behandlungskonzept (so heißt das Konzept, das in der Praxis von Dr. von Schilcher entwickelt wurde) erhält der Patient sein Gebiss auf Probe. Ein computergestütztes Verfahren zur Herstellung von Zahnersatz wie Inlays und Kronen macht das möglich. Das klingt zuerst einmal komisch, hat aber fraglos einen ernsthaften und effektiven Hintergrund ...


Den zukünftigen Zahnersatz vorab in gewohnter Umgebung testen
Es gibt Menschen, die durchaus Angst und Bedenken bei einem vielleicht notwendig wertenden Schritt zum Zahnersatz haben. Man kannte das Ergebnis und seine Wirkung bisher erst, wenn der Zahnersatz bereits hergestellt und im Mund implantiert gewesen ist. Bei dem Behandlungskonzept von Dr. Schilcher werden nach einem 3D-Röntgen die Daten des Patienten direkt umgerechnet, der Zahnersatz digital als Bild erstellt und nach Absprache mit dem Patienten an eine Fräsmaschine vor Ort geschickt, die ein Modell des zukünftigen Zahnersatzes erstellt. Dieses Modell wird dann auf Probe beim Patienten eingesetzt. Auch nach dem Einsetzen muss sich der Patient nicht auf die Schnelle mit dem Ergebnis zufrieden geben. Er kann sich damit in gewohnter Umgebung (Zuhause, Arbeitsplatz, Freizeit) bewegen und Meinungen bei Familie und Freunden einholen. Erst wenn der Patient hundertprozentig zufrieden mit dem Ergebnis ist, geht es an die eigentliche Behandlung, hin zum endgültigen Zahnersatz.
 

Der Vorteil liegt klar auf der Hand
Einen Vorteil haben bei diesem wegweisenden Behandlungskonzept beide Seiten - Patient, aber auch Zahnarzt. Bisher funktionierten Behandlungen in Punkto Zahnersatz zum großen Teil auf gegenseitigem Vertrauen. Ein Gefühl von "dem Ergebnis ausgeliefert sein" schwang bei einer solchen Behandlung immer mit. Jetzt kann sich der Patient im Vorfeld vom zukünftigen Ergebnis überzeugen und beide Seiten können im gemeinsamen Gespräch und dank der Technik an der Optimierung des Zahnersatzes arbeiten. Auch für den behandelnden Zahnarzt bedeutet das mehr Sicherheit, da er sich sicher sein kann, dass das vorab getestete Modell zur vollsten Zufriedenheit seines Patienten erstellt und gegebenenfalls nachgearbeitet wurde.